Auch der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hält die Guttenberg-Affäre für einen „Sargnagel an der Glaubwürdigkeit der politischen Klasse“ und greift Kanzlerin Angela Merkel auf’s Schärfste an. Bezüglich der Protestnote von Wissenschaftlern an Angela Merkel sagte Biedenkopf:

Ich teile in vollem Umfang das, was dort gesagt wird.

Weiter führte er aus:

Wenn Guttenberg mich am Anfang gefragt hätte, hätte ich ihm empfohlen ins Glied zurückzutreten.

Zu Guttenbergs Aussagen, dieser hätte ausschließlich Fehler begangen und könne sich diese nicht erklären:

Ich kann nicht eine Dissertation schreiben mit Zweidrittel plagiierten Stellen, ohne das zu wissen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article12667013/CDU-Politiker-Biedenkopf-kritisiert-Angela-Merkel.html

Advertisements