Offensichtlich sind mir in der vergangenen Woche ein paar Aussagen von Bundeskanzlerin Merkel entgangen. Hätte ich sie nur übersehen, denn als ich diesen Artikel las, ist mir die Hutschnur geplatzt.

So sagte Merkel:

„Soviel Scheinheiligkeit und Verlogenheit war selten in Deutschland. […]

Da muss man Frau Merkel sicherlich beipflichten. Nur nicht so, wie sie es gerne hätte: Es ist scheinheilig von „Anstand, Verantwortung, Ehre“ und den eigenen, hohen „Maßstäben“ zu schwadronieren, um dann im Anschluss die Öffentlichkeit und die vom Volk gewählten Repräsentanten im Parlament schamlos zu belügen. Und dies auch nur der Macht willen!

Weiter sagte Merkel:

„Wir müssen uns von niemandem erklären lassen, was Anstand und Ehre in unserer Gesellschaft sind.“

Es ist unfassbar! Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen, da wird versucht mit aller Gewalt die öffentliche Meinung zu manipulieren, ein Betrug kleingeredet und dann hat man die Chuzpe so eine Schote vom Stapel zu lassen! Scheinbar muss sich Frau Merkel dies doch erklären lassen:

  • „Anstand und Ehre“ bedeutet Ehrlichkeit. Es bedeutet nicht, dass man seine Dissertation fälscht, sich, seinen Doktorvater und seine Alma Mater blamiert, sowie durch seine Handlungsweise der akademischen Landschaft in Deutschland schadet.
  • „Anstand und Ehre“ bedeutet, dass ein gegebenes Ehrenwort nicht gebrochen wird.
  • „Anstand und Ehre“ bedeutet, dass man zu seinen Fehler steht. Es bedeutet nicht, dass man diese erst von sich weist, diese dann abtut, um dann zuletzt von „handwerklichen Fehlern“ spricht, wenn der Vorwurf des Betrugs längst bewiesen ist.
  • „Anstand und Ehre“ bedeutet, dass man sich seine verlorene Glaubwürdigkeit wieder verdienen will und nicht, dass man vor das Parlament tritt und diesem noch mehr Lügen auftischt!
  • „Anstand und Ehre“ bedeutet, dass man die wissenschaftliche Landschaft in diesem Lande mit dümmlichen Aussagen nicht verhöhnt (wie beispielsweise, dass man sich Anstand und Ehre nicht erklären lassen muss), die für den Wohlstand in höchstem Maße verantwortlich ist.
  • „Anstand und Ehre“ bedeutet, dass man sich als Minister der Verantwortung gegenüber den Menschen in diesem Land stellt und aus dem eigenen Fehlverhalten die Konsequenz zieht, und nicht, dass man den Wähler verhöhnt, indem man sämtliche Glaubwürdigkeit dem Machterhalt opfert. Dies gilt insbesondere dann, wenn man selbst mit dem Kanzleramt das höchste Ministeramt in diesem Lande bekleidet und man einen überführten Lügner schützt, um ihn im Amt zu halten!

„Anstand und Ehre“ sind die Tugenden, von denen sich die Politik längst entfernt hat. Mir aber scheint es, selbst wenn man sämtliche vergangenen Affären der Union außer Acht lässt, dass es die Unionsparteien sind, die am weitesten davon weg sind, obwohl sie es sind, die ständig den Menschen das Bild vermitteln wollen, sie seien es, welche die Integrität erfunden hätten. Sich nach dem ganzen skandalösen Herumgeeiere eines Lügners und Betrügers als Opfer hinzustellen und den Menschen in diesem Land auch für dumm verkaufen und ihnen erzählen zu wollen, man müsse nicht „Anstand und Ehre“ erklären, ist nicht nur dumm und peinlich, es ist an Dreistigkeit und Schamlosigkeit nicht zu überbieten! Norbert Lammert, scheinbar ein Unionspolitiker mit Anstand und Ehre, hat es wohl treffend erfasst, als er meinte, dass diese Affäre um Guttenberg ein „Sargnagel für die Demokratie“ sei. Ich gehe sogar weiter: Das System Merkel trägt die Demokratie zu Grabe, so wie Berlusconi dies schon vor langer Zeit in Italien gemacht hat.

Das ist eine bodenlose Frechheit von einer Kanzlerin, die es nicht fertiggebracht hat, ihren Laden sauber zu halten, für den sie die Verantwortung trägt! Ich glaube nicht, dass solche Personen, die sich so gebaren,  in irgend einer Form geeignet sind, die Geschicke dieses Landes zu führen und somit auch die Zukunft der Menschen zu bestimmen – oder kurz:Angela Merkel ist untragbar!

Advertisements