Laut der britischen Zeitung „The Telegraph“ summiert sich die Zahl der Toten Kraftwerksmitarbeiter auf fünf. Dazu kommen noch 22 Verletzte, zwei weitere mussten sich in medizinische Behandlung begeben. Ein Mitarbeiter wegen Unwohlsein und ein weiterer, weil er für sehr kurzer Zeit einer extrem hohen Strahlendosis ausgesetzt war. Auch werden zwei noch Kraftwerksangestellte seit den Explosionen vermisst.

Von offizieller Seite wurde verkündet, dass  20 Arbeiter hohen Strahlendosen ausgesetzt wurden und diese medizinisch behandelt werden mussten.

Advertisements