Die Entscheidung wurde vertagt, die Kommission ringt darauf, auch menschengemachte Risiken einzubeziehen, vor allem Frankreich und Großbritannien sträuben sich

Offenbar gibt es weiterhin Schwierigkeiten in der EU, sich auf die Kriterien eines „Stresstestes“ für die Atomkraftwerke zu einigen. EU-weit sollen alle Meiler nach der Katastrophe von Fukushima auf ihre Sicherheit nach einheitlichen Maßstäben überprüft werden. Über die aber besteht keine Einigkeit. In 14 Mitgliedsländern gibt es 143 Atomkraftwerke. Mehr

Advertisements