Julian Assange, Gründer der Enthüllungsplattform „Wikileaks“, wurde letzten Dienstag im Frontline Club in London die Goldmedaille der australischen Friedensorganisation „Sydney Peace Foundation“ für „überragenden Mut bei der Durchsetzung von Menschenrechten“ überreicht.

Die, von der Stadt Sidney unterstützte, „Sydney Peace Foundation“ gehört zur Universität von Sydney und lobt den Friedenspreis seit 14 Jahren aus. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören u.a. John Pilger, Irene Khan und Hans Blix.

Advertisements