In den Medien überschlagen sich einmal wieder die Zahlen: Im Meer um Fukushima wurde das 3.355-fache des Grenzwerts für radioaktives Jod gemessen. Gestern war es noch das 1.850-fache und am Tag davor das 1.250-fache… Das sind zweifelsfrei keine guten Nachrichten, aber wichtiger wäre eigentlich der Messwert für die radioaktiven Cäsiumisotope Cs-134 und insbesondere Cs-137. Mehr

Advertisements